Bor. Dröschede - Westfalia Wickede 1 : 2 (0 : 1)

Ein Spiegelbild der letzten Wochen. Unser Team tut sich unglaublich schwer mit dem Erzielen eines Tores und der Gegner wird förmlich dazu eingeladen. Diesmal war es ein Patzer vom ansonsten zuverlässigen Keeper Dustin Heberlein. in der 7. Minute spielt er völlig unbedrängt 20 Meter vor dem eigenen Tor einen Gästeakteur an, der sich nur noch bedanken muss. Das war der Anfang vom Ende. Wickede brauchte sich nur darauf beschränken, die Dröscheder Spielzüge zu stören. Das reichte völlig aus. Große Torgefahr ging nicht vom Gastgeber aus. Kam es doch einmal mehr oder wenig zufällig zu einer Chance, so wurde sie vergeben.

In der zweiten Hälfte gab es nach dem 1 : 1 durch King Nweke nur kurz Grund zur Hoffnung. Bereits 5 Minuten später konterte uns Wickede bei eigenem Eckball aus. Unsere Spieler waren wieder einmal viel zu langsam. Das war es - 1 : 2. In dieser Verfassung kann Dröschede in der Westfalenliga nichts holen.

 

Bor. Dröschede, Frauen - SpVgg Horsthausen 0 : 2 (0 : 0)

Nach mehreren erfolgreichen Spielen mussten unsere Frauen wieder einmal einen Rückschlag verkraften. Es war ein Spiel der vergebenen Torchancen. Hätte es zum Ende 5 : 4 gestanden, wäre kein Zuschauer verwundert gewesen. Dröschede aber auch Horsthausen vergaben reihenweise beste Torchancen. Am Ende war der Gast etwas cleverer und entführte nicht ganz unverdient die Punkte aus dem ESO-Stadion Auf der Emst.

Senioren - Aktuell Historie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.