Mehr als sieben Monate Abwesenheit sind eine verdammt lang Zeit.

Nicht nur, aber vor allem für unsere aktiven Spieler. Und gerade für Menschen die sich gerne in einem Verein bewegen, der so gestrickt ist wie Borussia Dröschede.

Der Club lebt stark von seiner Authentizität, seiner Nahbarkeit und seinem familiären Miteinander. Und der Sportplatz Dröschede ist mehr als ein Ort, an dem Sport betrieben wird.

Er ist ein Ort der kostbaren Begegnungen und des harmonischen Zusammenkommens.

Egal in welche Richtungen man in den letzten Monaten gehört hat. Ob bei Jung oder Alt. Bei Aktiv oder Passiv, Weiblich oder Männlich.

Bei allen Borussen/innen war das Gefühl des Vermissens spür- und vernehmbar.

Nie hat dieser Ort so intensiv gefehlt wie in den letzten Monaten.

Es geht endlich wieder los

Das wird jetzt vorbei sein. Die Jüngeren tummeln sich bereits wieder im Training.

Und wenn Inzidenzwert vom heutigen Montag bis zum Wochenende unter 50 bleibt, dann dürfen auch die Frauen, Junioren und Senioren ab der kommenden Woche wieder trainieren.

Und auch das Leben rund um das Vereinsheim dürfte dann wieder lebhafter und spürbarer werden. 

Natürlich sind in den nächsten Wochen noch einige Regeln zu beachten.

Aber wir hoffen stark darauf, dass sich im Verlauf des Juni die Dinge weiter normalisieren und wir unseren Ort der Sehnsucht wieder mit Leben füllen können.

Wir sehn uns am Platz!

Senioren - Aktuell Historie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.