Mit einem Sack voller Respekt reist unser Team am Sonntag zum FSV Gerlingen. Der Anstoß in Wenden auf dem Sportplatz Biebergstrasse erfolgt um 15:30h.

Gerlingen mit zahlreichen Routiniers

Der Respekt begründet sich unter anderem aus zahlreichen Spielen in der Landesliga gegen den FSV. Auf dem zügigen Bieberg war es in der Vergangenheit immer schwer zu gewinnen. Mehrere Partien endeten dort mit einem Remis.

Und immer waren die Begegnungen hart umkämpft. Zudem hat der FSV Gerlingen daheim immer sehr lautstarke Unterstützung von den Heimischen.

Nach fünf Spielen stehen die Schützlinge von Trainer Stefan Breuer bereits mit dem Rücken zur Wand und müssen am Sonntag unbedingt einen Dreier landen. Bisher unterlag die Bieberg-Elf in den absolvierten Partien.

Der Kader hat zahlreiche, erfahrene Spieler in seinen Reihen. David Ohm, Philipp Bredebach und Steffen Scheppe haben mit der SpVg Olpe bereits viele Westfalenliga-Schlachten bestritten.

Der Königstransfer des Sommers war Alexander Horst. Er war maßgeblich am Durchmarsch des RSV Meinerzhagen bis in die Oberliga beteiligt. Aber auch langjährige Gerlinger wie die Brüser-Brüder oder Pascal Stahl haben Qualität.

Zuletzt wechselte die Grundordnung zwischen einem 4-4-2 und einem 4-2-3-1. In beiden Systemen zieht sich Gerlingen gerne ins Mittelfeld-Pressing zurück und geht in Intervallen ins Angriffs-Pressing über. Da die Gastgeber unbedingt gewinnen müssen, dürfte Gerlingen sicher gerade zu Beginn vermehrter ins Risiko gehen und stürmisch beginnen.

Kleinere Baustellen beheben

Unsere Jungs wollen nach der Niederlage gegen Brünninghausen und vor der Partie in Gerlingen nicht auf dumme Gedanken kommen. Die erste Niederlage war kein Beinbruch und die nächste Partie in Gerlingen wird kein Spaziergang.

In der laufenden Trainingswoche sollen die richtigen Erkenntnisse herausgearbeitet und gewonnen werden. Wenn wieder mehr Rädchen ineinander greifen hat unsere Mannschaft realistische Chancen auf einen Auswärtssieg in Gerlingen. Und das ist ein fundamentales und erstrebenswertes Ziel.

Dabei werden Kubilay Tekin, Max Steinau, Denis Rödel und Gianluca Bimbasic nicht mithelfen können. Ansonsten stehen Trainer Dragan Petkovic alle weiteren Spieler zur Verfügung.

Die Reise nach Gerlingen dauert mit dem PKW rund 45 Minuten. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung.

 

Wir sehen uns am Platz!

Senioren - Aktuell Historie

Jugend - Aktuell Historie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.