Am Sonntag geht es endlich wieder los. Und das Fußballfieber steigt in Dröschede.  Zumal es im heimischen ESO-Stadion gleich eine geballte Ladung Live-Fußball zu sehen gibt. Erste und Zweite spielen beide daheim. Und unsere Gäste spielen eine Klasse höher und sind von besonderem Kaliber.

Um 15:30h bestreitet unsere 1. Mannschaft das erste Match nach dem Westfalenliga-Aufstieg. Testspiel-Partner ist der Oberligist ASC Dortmund. Bereits drei Stunden früher um 12:30h empfängt unsere 2. Mannschaft die Sportfreunde Sümmern.

ASC Dortmund absolviert Doppeltest

Unsere Gäste absolvieren bereits am Samstag ihr erstes Testspiel der neuen Saison. In Recklinghausen treffen die Schützlinge von Trainer Antonios Kotziampassis auf den U19-Bundesligisten Borussia Dortmund. Der ASC ist ebenfalls seit Wochenbeginn im Training. Die Dortmunder haben mit Kapitän Kevin Brümmer und Pierre Szymaniak zwei Spieler in den Reihen, die auch schon in Iserlohn aktiv waren. Gespannt sein darf man auch auf die beiden Torjäger Maximilian Podehl und Daniel Schaffer. Der ASC ist im Ruhrgebiet ein Topadresse. Das sieht man auch daran, dass sich im Kader zahlreiche junge Spieler befinden, die große Teile ihrer Juniorenzeit in Nachwuchsleistungszentren von Bundesligisten verbracht haben. Folgerichtig war der ASC in den letzten Spielzeiten meistens in der Spitzengruppe der Oberliga zu finden.

Erste mit vollem Kader

An den Trainingseinheiten in dieser Woche nahmen 18 Feldspieler und zwei Torhüter teil. Die restlichen Urlauber aus dem 25er-Kader werden am Wochenende zurück erwartet. Verletzt fehlen wird Denis Rödel. Unser Routinier wird voraussichtlich länger ausfallen. Eine abschließende Untersuchung steht aber noch aus. 

In den 14 Tagen vor dem Trainingsauftakt haben die Spieler bereits ein individuelles Grundlagentraining absolviert. Das konnte man in den Einheiten in dieser Woche auch sehen. Die Spieler wirkten schwungvoll und motiviert. Die Freude wieder trainieren zu können strahlte regelrecht aus den Gesichtern und der Spaß war sichtbar. Aber mehr als vier Monate Corona-Pause dürften sich physisch in den nächsten Wochen noch bemerkbar machen. Das stellt die Trainer bei dem Thema Belastungssteuerung vor besonderen Herausforderungen. Gut, dass der Verband in dieser Woche die Maximalbegrenzung auf 15 Spieler gestrichen hat. Somit kann öfter gewechselt werden!

Sportfreunde Sümmern mit Stefan Klyscz

Mit unserem stellvertretenden Jugendleiter Stefan Klyscz reisen unsere Gäste aus Sümmern an. Stefan war in den letzten Jahren festes Bestandteil der 1. Mannschaft von Sümmern und gehört auch zum Trainerteam. Zuvor hatte er sehr lange die Stiefel für unsere Zweite geschnürt. Natürlich werden am Sonntag die Blicke auch auf ihn gerichtet sein.

Die Schützlinge von Trainer Ramazan Yilmaz haben erheblich Zuwachs im Kader erfahre. Sie erhoffen sich ein gewichtiges Wörtchen um den Aufstieg in die Kreisliga A mitsprechen zu können. Die Stimmung und der Zusammenhalt im Team war bereits in der abgelaufenen Saison hervorragend und die Zweite hatte nicht nur auf dem Spielfeld richtig viel Spaß. Nun hoffen alle, dass die gute Atmosphäre in unserer Mannschaft -und die gestiegene Qualität im Kader dazu führt, dass es sich zukünftig auch auf die  Tabelle auswirkt und der Weg weiter nach oben führt.

Fassungsvermögen auf 300 Zuschauer begrenzt

Wegen Erfüllung der Hygienevorschriften und Beachtung der Infektionsstandards ist für die Spiele am Sonntag folgendes zu beachten:

  • Die Zuschauerzahl ist auf 300 Im Stadion muss die Abstandswahrung eingehalten werden. Da sich bereits jetzt abzeichnet, dass am Sonntag mit einem sehr guten Besuch zu rechnen ist, bitten wir unsere Stammgäste etwas früher zum Spiel zu erscheinen, bzw. vorher schon unserer Zweite zuzusehen. Wer erst später kommen kann und auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich seinen Zutritt vorab sichern und die Datenerfassung bereits ab Donnerstag  im Vereinsheim durchführen. Beide Eintrittskassen werden am Sonntag geöffnet sein.
  • Da wo Besucher in Schlangen usw. den Abstand (mind. 1,5 Meter) nicht einhalten können, herrscht Maskenpflicht.
  • Am Eingang wird es die Möglichkeit zur Desinfektion geben. Zudem gibt es verschiedene Ein-und Ausgänge. Wir sehen uns am Platz.

Senioren - Aktuell Historie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.