Die Teilnahme unserer E2-Junioren war ein voller Erfolg, auch wenn die absolute Sensation knapp verpasst wurde.

Der Einstieg in die Vorrunde verlief sehr holprig. Mit dem Nachwuchs des VfL Wolfsburg hatte man gleich einen „dicken Brocken“ vor der Brust. Man konnte den Kids die Anspannung anmerken und leider wurden die zu Beginn gemachten Fehler schnell bestraft und man geriet mit 0:3 ins Hintertreffen. Das schien die Jungborussen wachgerüttelt zu haben und man konnte nach und nach das Spiel bestimmen. Leider konnte keine der zahlreichen Torchancen ausgenutzt werden, so dass es letztlich bei diesem Ergebnis blieb.

Im zweiten Spiel gegen den SV Darmstadt 98 zeigten unsere Kids von Beginn an eine konzentrierte und sehr ansprechende Leistung. Die spielstarken Darmstädter gingen verdient in Führung, was uns allerdings wenig beeindruckte. Weiter wurden die Chancen gesucht und verdientermaßen auch der Ausgleich erzielt. Es entwickelte sich fortan ein rasanter Schlagabtausch mit Vorteilen für den Bundesliga-Nachwuchs. Allerdings hatten unsere Borussen das glücklichere und nicht unverdiente Ende für sich und konnten das Spiel noch mit 2:1 gewinnen wink

Die abschließenden Spiele gegen Esch (Luxemburg) und gegen die SF Sümmern wurden mit 2:0 und 3:0 souverän gewonnen, was den mehr als überzeugenden Einzug in die Zwischenrunde bedeutete. Es bleibt anzumerken, dass Darmstadt und Wolfsburg (auch jeweils mit 9 Punkten) nur dank des besseren Torverhältnisses vor unseren Jungadlern in der Tabelle standen.

In der Zwischenrunde warteten nun mit Borussia Dortmund und MSV Duisburg zwei große Brocken, auf welche man sich aber auch freute smile

Zunächst musste aber das Spiel gegen den Gastgeber SC Tornado Westig bestritten werden. Der Einstieg in die Zwischenrunde begann mit einem überzeugenden 5:1 Sieg, wenngleich noch ordentlich „Sand im Getriebe“ war!

Das Spiel gegen den MSV Duisburg war bereits schon unser angepeiltes Endspiel. Da der MSV zu Beginn gegen den BVB mit 2:1 verloren hatte, war der Druck zum Siegen bei den Duisburgern.

Das Spiel hielt was es versprach - ein offenes Spiel entwickelte sich, in dem es unsere Jungborussen es leider versäumten, sich selbst zu belohnen. Nach der Führung durch den MSV konnten diese einen erneuten Fehler unsererseits zum Ausbau auf 2:0 nutzen. Zuvor hatten wir einige richtig gute Chancen das Spiel auch mit Toren ausgeglichen zu gestalten, allerdings scheiterten wir in zwei, drei entscheidenden Situationen an der fehlenden Cleverness. So reichte es nur noch zum  Anschlusstreffer und das Spiel wurde so mit 2:1 verloren.

Zum Abschluss der Zwischenrunde hätte der BVB nun bezwungen werden müssen. Das war natürlich ein hartes Unterfangen smile Nachdem der BVB schnell mit 2:0 in Führung gegangen war schien „die Messe gelesen“ zu sein. Doch auch hier setzten wir uns zu Wehr !!! Folgerichtig der Anschlusstreffer zum 2:1 ! Leider führte der Anschlusstreffer nicht zu der gewohnten Sicherheit in den Aktionen, was dazu führte, dass der BVB wirklich jeden kleinen Fehler bestrafte und am Ende verdient mit 5:1 vom Feld ging.

Somit wurde es nichts mit dem Einzug ins Viertelfinale - Schade, aber wir haben sehr, sehr lange alles offen gestaltet und eine wirklich  tolle Leistung an beiden Turniertagen abgerufen !

Bleibt noch zu erwähnen, dass sich unsere Jungadler nach der Vorrunde am Samstagabend noch mit den Spielern vom SV Darmstadt 98, welche wir als Gastkinder beherbergten, in unserem Vereinsheim zum gemeinsamen Pizzaessen eingefunden hatten. Dies auch zur Freude unseres Präsidenten Uwe Ginsberg, welcher sich mit weiteren Vereinsmitgliedern und Freunden zum Topspiel der Bundesliga dort eingefunden hatte smile

Greve Kader:    Alpay, Adriano, Romeo, Leonardo, Valerio, Fabio, Jona, Linus ©, Luca, Noah, Arlind und Titus

Borussia social media

     

Wer ist online?!

Heute 32

Woche 250

Monat 1687

Insgesamt 173675

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Borussen - Bilder

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.