#ihrkoenntaufunszaehlen

Auch im Jahr 2021 gibt es keinen einzigen offen homosexuellen Fußballer in den deutschen Profiligen der Männer. Die Angst, nach einem Coming-out angefeindet und ausgegrenzt zu werden und die Karriere als Profifußballer zu gefährden, ist offenbar immer noch so groß, dass homosexuelle Fußballer glauben, ihre Sexualität verstecken zu müssen. 

Niemand soll zu einem Coming-out gedrängt werden. Das ist die freie Entscheidung jedes Einzelnen. Aber wir wollen, dass sich jeder, der sich dafür entscheidet, unserer vollen Unterstützung und Solidarität sicher sein kann.

Weil es zu den elementaren Freiheitsrechten jedes Menschen gehört, sich zu seiner sexuellen Orientierung bekennen zu können. Und weil nur der seinen Beruf mit Freude ausüben kann, der nicht einen wichtigen Teil seiner Persönlichkeit vor anderen verstecken muss.

Und deshalb sagen wir allen, die mit dieser Entscheidung ringen: Wir werden euch unterstützen und ermutigen und, falls notwendig, auch gegen Anfeindungen verteidigen. Denn ihr tut das Richtige, und wir sind auf eurer Seite."

#ihrkönntaufunszählen #ihrkoenntaufunszaehlen

Vereinsspielplan



Als unsere Mannschaft, nach hartumkämpften 90. Minuten, mit den rund 40 mitgereisten und lautstarken Anhängern eine Welle zelebrierte, sah man rundherum nur freudestrahlende Gesichter.

Am Ende stand ein etwas glücklicher, aber letztlich imponierender 0-2 (0-1) Auswärtssieg beim TuS Hordel.

Die Partie war über weite Strecken offen und ausgeglichen. Und der Sieg kann kostbaren Rückenwind für die nächsten Wochen geben!

Die abgelaufene Woche passte nämlich in das Gesamtbild der kompletten Vorbereitung. Diese war ebenfalls von personellen Rückschlägen geprägt gewesen.

Die für die Startelf eingeplanten Pascal Urumis und Sergen Gülbeyaz erlitten Blessuren und kamen nur für einen Teileinsatz in Frage. Neuzugang Besmir Rada fiel komplett aus. 

So standen mit Haris Dzafic, Eduardo Hiller und Patrick Eick Spieler auf dem Feld, die auf Grund von Urlaub und Verletzungen teilweise erheblichen Rückstand hatten. Ein Sonderlob gebührte hier Eduardo Hiller, der sich 90. Minuten regelrecht durchbiss und im Verlauf der Partie sogar immer stärker wurde.

Aber die gesamte Mannschaft zeigte von Beginn an, dass sie den Widrigkeiten trotzen wollte. Diese Haltung war von Beginn bis Ende spürbar und machte diesen Sieg so wertvoll.

Die beiden Treffer erzielte Torjäger Kingsley Nweke (27. u. 85.). Beim ersten Treffer profitierte er von einem Abspielfehler der Gastgeber am eigenen 16er.

Schön herausgespielt war das zweite Tor, als der eingewechselte Sergen Gülbeyaz mit einem exzellenten Steckpass Kingsley Nweke auf die Reise schickte. Der kam so in eine hervorragende Position und vollstreckte eiskalt.

Hervorzuheben war die sichere Hintermannschaft, in der sich Anis Lemrini die Bestnote verdiente. Insgesamt waren Einsatzfreude und Geschlossenheit der Schlüssel zum letztlich kostbaren Sieg.

So darf es am nächsten Sonntag gerne weiter gehen, wenn Concordia Wiemelhausen um 15:30h in Dröschede zu Gast ist.

 

Match Day Review 10.09. - 12.09.21

Spieltagsnachbericht 10.09.-12.09.2021

Viele Tore und kleine Rückschläge

Unsere F Junioren hatten beim Spiel gegen den SV Oesbern mit einem sehr starken Altjahrgang phasenweise mithalten, jedoch reichte dies nicht  um am Ende auch zu gewinnen. Parallel spielte unsere E Jugend im Derby gegen den ASSV Letmathe. Das von Hochspannung begleitete Spiel konnte die E Jugend dann mit 5:4 für sich ins Ziel bringen.

Der Doppelpack gegen den VFK Iserlohn geriet zu einer einseitigen Angelegenheit. Sowohl die U13, als auch die U14 dominierten ihre Spiele.

Die Gegner die erst sehr kurz zusammen spielen und trainieren haben einen weiten Weg vor sich, aber wir hoffen sie bleiben alle motiviert am Ball. Die eindeutigen Ergebnisse gerieten hier heute zur Nebensache.

Das „Rückspiel“ der U12 gegen den BSV Menden III fand heute in der Meisterschaft statt. Im Vergleich zum Testspiel konnte die Mannschaft eine gute Entwicklung zeigen. Auch wenn das 0:7 nicht erfreut, so freut es zu sehen, dass die Mannschaft deutliche Steigerungen zeigte und die Abwehr auch stabiler wurde.

Unsere U15 spielte gegen ihren Gegner aus Wethmar über weite Phasen tollen Fußball und taktisch sicher. Leider brachten einzelne Unachtsamkeiten den körperlich sehr starken Gegner in die Position zwei Tore schiessen zu. Da wir selbst im Abschluss nur einmal erfolgreich waren, hieß es am Ende 1:2.

Zum Abschluss des Samstags konnte unsere U16 noch einen ungefährdeten 7:1 Sieg einfahren. Ein sehr einseitiges Spiel, wo die Gastgeber auch noch ein paar Chancen liegen ließen und stellenweisen zu nachlässig waren, aber immerhin ihrem Trainer 3 Punkte schenken konnten.

Am Sonntag war die SG Wattenscheid bei unserer U17 zu Gast. Nach anfänglicher Nervosität entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit vielen guten Szenen für Fans und Zuschauer. Leider sorgten ein individueller Fehler und ein nicht optimal verteidigter Freistoß für eine schmerzhafte 0:2 Niederlage.

Unsere U19 bedeutet aktuell immer reichlich Tore. Auch so heute! Beim Kirchhörder SC gab es einen Kampf mit offenem Visier. Wechselnde Führungen, Kampf und viele Torszenen prägten das Spiel.  Am Ende hieß es 3:3 und so sorgte das Spiel für einen aktivierten Puls und Blutdruck.

Der Nachmittag für die Senior/Innen Teams war mehr als gebraucht.

Alle drei Teams fanden nicht in ihre Form und konnten leider ihre eigenen Erwartungen nicht umsetzen.

Auch unsere U13 erwischte am Sonntag einen nicht sehr guten Tag. Mangelnde Konzentration und viele individuelle Fehler führten zu einer 7:3 Niederlage beim FSV Werdohl.

Aber wir glauben daran, dass sich dies nächsten Woche schon wieder ändern wird!

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.