SV Oesbern - Bor. Dröschede 5 : 6 n. E. (2 : 2; 1 : 2)

Der Jubel war extrem groß nach dem Triumph im Pokal-Habfinale beim Dauerrivalen aus Oesbern. Zuvor hatten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe geliefert. Dröschede war letztlich die etwas glücklichere beim Elfmeterschießen und konnte sich bei Torfrau Katrin Bothor bedanken, die einen Elfmeter toll pariert hat.

Das Spiel begann zunächst mit einer kalten Dusche. Mit der ersten Ecke erzielte Oesbern per Kopf schon nach 3 Minuten das 1 : 0. Unsere Frauen mussten sich kurz schütteln und dann ging die Aufholjagd los. Fabienne Buschinski und Nadine Schiefelbein erzielten innerhalb von 3 Minuten 2 Treffer zur Halbzeitführung von 2 : 1.

Die zweite Hälfte verlief ziemlich ausgeglichen ohne große Aufreger. Nach knapp einer Stunde konnte Oesbern ausgleichen und dabei blieb es bis zum Schlußpfiff. Im sofort anschließenden Elfmeterschießen verschoss unsere Borussia nur einen, Oesbern aber zwei Elfmeter. Das bedeutete Finale am Ostersamstag gegen den FC Iserlohn. Der Austragungsort steht noch nicht fest.

Das Spiel war mit rd. 200 Zuschauern außerordentlich gut besucht und hat Spaß gemacht. Die Dröscheder Fans kamen zum Teil mit einem extra gecharterten Bus und sorgten - ebenso wie die Oesberner Anhänger - für eine Super - Pokalspiel Atmosphäre. Ein ganz großer Dank geht an die Stimmungsmacher aus der 1. und 2. Herren-Mannschaft mit Leitwolf Dustin.

Geisterspieltickets !!! Aktion

    

Wer ist online?!

Heute 8

Woche 176

Monat 176

Insgesamt 179075

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Borussen - Bilder

    

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.