Bor. Dröschede - RW Hünsborn 6 : 3 ( 3 : 1 )

https://img.ikz-online.de/img/archiv-daten/crop218263479/5902223692-w940-cv23_11-q85/doc75f4gplp0hj63bxc1dai-MASTER.jpg

Quelle: IKZ, Sportredaktion vom 20. 5. 2019

Dröscheder bestätigen mit klarem 6:3-Erfolg über Hünsborn ihren Aufwärtstrend in der Rückrunde


F ußball-Landesliga: Borussia Dröschede - RW Hünsborn 6:3 (3:1). Mit einem Sechser-Pack bestätigen die Dröschede im letzten Heimspiel ihren offenkundigen Aufwärtstrend in der Rückrunde. Das Spektakel erfreute insbesondere die Anhänger der Borussia, nicht aber ihren Trainer Dragon Petkovic. Der monierte zu viele taktische Fehler in der Defensive. „Hünsborn hat nicht drei Tore geschossen, weil es gut gespielt hat, sondern weil wir schlecht verteidigt und falsch gestanden haben.“

Viele sehenswerte Spielzüge der Borussia verpuffen

Die offensivstarken Gastgeber deckten zunächst allerdings die Schwächen des Gegners auf. Mit schnellen Umschaltaktionen überrannten sie die bisweilen die schwerfällig wirkende Defensive der Rot-Weißen, dem letzten Pass fehlte jedoch die Präzision. So verpufften einige sehenswerte Spielzüge wirkungslos, ehe Rödel nach feiner Vorarbeit die längst verdiente Führung erzielte. Doch schon im Gegenzug hieß es 1:1, weil Merz sich bei einem Freistoß verschätzt hatte und Arns ungehindert einköpfen konnte.

Die Borussen zeigten sich vom Ausgleich wenig beeindruckt, denn wenig später traf nach Slimis Flanke erneut Rödel, wobei sein Kopfball von Hünsborns Dettmer unhaltbar abgefälscht wurde. Die Partie schien dann bereits vorzeitig gelaufen zu sein, als Schmelzer einen langen Pass auf Alaiz schlug, der ungehindert auf das gegnerische Gehäuse zueilte und uneigennützig quer auf den mitgelaufenen Slimi legte - 3:1 (38.). Jedoch konnten die Gäste kurz nach Beginn der zweiten Hälfte gegen die abermals in der Abwehr nachlässig agierenden Borussen auf 2:3 verkürzen. Alaiz stellte den alten Abstand wieder her, nachdem Rödel im Strafraum gleich drei Gegenspieler regelrecht „ausgetanzt“ hatte. Die Freude war wiederum nur von kurzer Dauer, denn Hatzfeld verkürzte mit einem Distanzschuss aus 18 Metern. Ungestört konnte er sich zuvor den Ball zurechtlegen.

In der Schlussphase ging es Schlag auf Schlag. Erst scheiterte Alaiz am Torhüter mit einem an Slimi verursachten Foulelfmeter, danach verwertete er einen Abpraller zum 5:3, und aus unmöglichem Winkel machte schließlich Slimi von der Torauslinie das halbe Dutzend voll.

 

 

 

Abstimmen für neuen Vereinsbus !!!

 

Jetzt gilt es !!!

Steh zu Deiner Borussia und stimme für uns!

Aktiviere Familie, Freunde, Bekannte, Mitschüler und Verwandte, für uns zu stimmen. Wir benötigen einen neuen Vereinsbus und Du kannst dazu beitragen.

Einfach ab 16.08. dem Link hinter dem Foto folgen und für Deine Borussia voten. 8 neue Vereinsbusse werden hier an die registrierten  Vereine vergeben. Die Anzahl der Stimmen entscheidet.

 

https://www.sparkasse-iserlohn.de/busaktion

Schicke diesen Link an alle, die Du kennst mit der Bitte, für Borussia Dröschede abzustimmen!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok