Im gestrigen Spiel unserer 1. Mannschaft gegen den FSV Geringen wurde den Zuschauern 

Einiges geboten.

Nach einer sehr guten ersten Halbzeit, in der unsere Jungs eine taktisch vorbildliche Leistung boten und das spielbestimmende Team waren, konnte aus unserer Sicht leider nur ein Tor durch Abdelaziz Slimi erzielt werden. Dies gelang durch vorbildliches Umschaltverhalten über 3 Stationen, bevor der Ball zu Slimi kam und Dieser eiskalt über den gegnerischen Torwart ins lange Eck lupfte.

Bis zu dieser Situation boten sich 3 weitere hochkarätige Chancen durch Slimi, Alaiz und den stark aufspielenden Ahmed Azirar. Leider fehlte in diesen Situationen die letzte Präzision, sodass der FSV Geringen mit dem einen Gegentor nach 45 Minuten gut leben konnte.

Zu Beginn der 2. Halbzeit, in der 46. Minute, gab es die einzige Unachtsamkeit unserer Defensive, als ein lang diagonal geschlagener Ball auf unserer rechten Abwehrseite nicht konsequent geklärt werden konnte un daraus ein Freistoß für den Gegner aus Gerlingen 20m vor dem Tor resultierte. Gelingens Bredebach wuchtete den Ball durch die Mauer hindurch, sodass unser Keeper Sinesi den leicht abgefälschten Ball auch nicht mehr parieren konnte.

Anschließend zeigte Gerlingen seine Qualität und hatte selbst die Möglichkeit die Partie auf den Kopf zu stellen. Unsere Jungs rehabilitierten sich aber ziemlich schnell von den Erlebnissen und konnten in den letzten 25 Minuten nochmals ihre Qualität und ihre aktuelle physische Verfassung zeigen.

Immer häufiger gelang es der Elf in das gegnerische Drittel hineinzuspielen und sich sehr gute Chancen zu erarbeiten, jedoch fehlte Gözütok, Alaiz und Bouaich etwas Glück im Abschluss.

In der 81. Minute folgte dann die spielentscheidende Szene, die unser Team um den Erfolg brachte. Nach einem Alaiz' Freistoß konnte der gegnerische Keeper den Ball nur nach vorne abklatschen lassen, sodass Ahakham zum Nachschuss kam, welcher von einem Gerlinger Abwehrbein kurz vor der Linie abgewehrt werden konnte. Der abgewehrte Ball, der Richtung 16er-Linie aus der Gefahrenzone rollte, wurde dann von Urumis per Direktabnahme in das gegnerische Tor befördert, welches einem "Tor des Monats" glich und unsere Jungs auf die Siegerstraße brachte.

Das spektakuläre Tor Urumis' wurde jedoch vom Schiedsrichter aus unerklärlichen Gründen nach 30 Sekunden zurückgepfiffen, nachdem sich Dieser mit seinem Assistenten, der eine schlechtere Sicht auf die Situation hatte, berat. Zum Erstaunen ALLER zeigte dann der stark verunsicherte Schiedsrichter Fischbach anstatt auf den Mittelpunkt, leider nur auf Freistoß für unseren Gast aus Gerlingen.

Auf Rückfragen einiger Verantwortlicher äußerte sich das unter Beobachtung stehende Gespann unterschiedlich zu der Entscheidung, was wir hier an der Stelle dann doch lieber unkommentiert lassen möchten.

Positiv hingegen war der Auftritt unserer Debütanten Kemper und Rohe (siehe Foto) in der Startelf, die gemeinsam mit unserem Kapitän Steinau eine solide Abwehrarbeit verrichteten.

 

Borussia social media

     

Wer ist online?!

Heute 15

Woche 148

Monat 2067

Insgesamt 136604

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Borussen - Bilder

    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok