Die User der Internet-Plattform FuPa Südwestfalen haben im ganzen Juli darüber abgestimmt, wer in der Saison 2017/18 der Topfavorit der Landesliga 2 ist. Das Endergebnis hat ergeben, dass der RSV Meinerzhagen für die Leser der klare Favorit auf die Meisterschaft in der Landesliga 2 ist!

Mit 220 Stimmen kam kein anderes Team auch nur ansatzweise an den RSV Meinerzhagen heran. Nach den Verpflichtungen von hochkarätigen Spielern, u.a. mit Drittliga- und Regionalliga-Erfahrung, sicher nicht ganz überraschend. BVB-Profi Nuri Sahin - und sein Team um ihn herum- scheinen den direkten Durchmarsch zu planen und verfolgen ambitionierte Ziele.

Ebenfalls keine Überraschung dürfte es sein, dass sich mit dem letztjährigen Vizemeister FSV Werdohl und dem Westfalenliga-Absteiger FC Lennestadt zwei Mannschaften mit etwas Abstand dahinter einreihten. Beide Vereine konnten die Stammkräfte und Leistungsträger zusammenhalten und sich punktuell verstärken, Das wurde von den Usern entsprechend honoriert.

Mit einigem Abstand folgen dann dahinter RW Hünsborn und die beiden weiteren Aufsteiger SSV Hagen und VfL Bad Berleburg. Hier überraschte es doch etwas, dass den runderneuerten SSV Hagen so wenig User auf der Rechnung hatten. Der SSV Hagen wird bei den Kennern der Landesliga-Szene dagegen recht hoch gehandelt. Schließlich hat sich der Hagener Traditionsclub im Sommer mit 17 (!!!) neuen Spielern verstärkt, die fast ausschließlich höherklassige Erfahrung mit bringen.

Bereits jetzt dürfte klar sein, dass die Landesliga 2 durch die drei hoch gehandelten Aufsteiger RSV Meinerzhagen, SSV Hagen und VfL Bad Berleburg und die Rückkehr von Westfalenliga-Absteiger FC Lennestadt enorm an Qualität gewonnen hat. Das dürfte für noch mehr Spannung und Ausgeglichenheit in zahlreichen Begegnungen sorgen.

Unsere Trainer Dragan Petkovic und Andreas Friedberg trauen sich zum jetzigen Zeitpunkt noch keine genaue Prognose bezüglich der Topfavoriten zu. Auch mit Sicht auf das eigenen Abschneidens fällt unserem Trainer-Duo eine Bewertung jetzt noch schwer: " Wir werden aktuell in einer Range von Platz 6 - 8 gehandelt. Vielleicht ist diese Meinung, mit Blick auf unsere Abgänge auch ein Stück weit realistisch. Dann würde es ab Rang Fünf eine gute Saison für uns. Aber warten wir erst Mal die ersten fünf Spiele ab. Jetzt ist es noch schwierig zu definieren, ab welcher Platzierung wir am Saisonende zufrieden sein werden."

Das Auftaktspiel gegen den SV Hohenlimburg 10 findet am Sonntag, den 13.08. um 18:00h statt. Von dieser Anstoßzeit versprechen sich die Verantwortlichen eine bessere Zuschauer-Resonanz. Der Dank gilt auch von dieser Seite noch einmal unserm Nachbarn, der dieser Verlegung zugestimmt hat.

Heimniederlage gegen Werdohl

Bor. Dröschede - FSV Werdohl 0 : 1 (0 : 0)

Ein enttäuschendes Spiel vor enttäuschender Kulisse. Eigentlich hätte die Partie keinen Sieger verdient gehabt. Aber Werdohl hat es einmal geschafft, die Fußspitze im richtigen Moment an den Ball zu bekommen und das Leder ins Tor zu bugsieren. Das reichte, um Bor. Dröschede in Schach zu halten und die 3 Punkte mit in den Südkreis zu nehmen.

Von der Heimelf kam zu wenig. Torchancen blieben Mangelware und das Aufbäumen in den letzten Minuten scheiterte oftmals am unpräzisen Zuspiel.

Kreisderby am Sonntag um 18.00 Uhr

FC Borussia Dröschede - FSV Werdohl, Sonntag, 24. 9. 2017, Anstoss: 18.00 Uhr

Kommenden Sonntag kommt es zu dem interessanten Vergleich mit der FSV Werdohl. Die Gäste sind mit 10 Punkten gut gestartet und haben letzte Woche sogar Spitzenreiter Meinerzhagen mit einem 1 : 0 vom Thron gestoßen. Vorsicht ist also geboten.

Positiv stimmt, dass der Fußballverband endlich die Spielerlaubnis für Yahia Bouaich erteilt hat, der erstmals mitwirken kann.

Wegen der Hochzeit unseres Trainers Dragan Petkovic am Samstag ist das Spiel auf 18.00 Uhr verlegt worden. Auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch an Dragan und Miriam.