Es ist bald wieder soweit - die Westfalenliga Frauen vom FC Borussia Dröschede starten am 24.7. in die Vorbereitung zur Saison 2017/2018.
 
Das Ziel, ganz klar, wieder der Klassenerhalt.
Es werden immer noch kleine Brötchen bei den Borussinen gebacken, um Schritt für Schritt die Etablierung in der Westfalenliga zu manifestieren. Aber dafür muss die Klasse in der kommenden Saison wieder mit viel Engagement und Willen gehalten werden. 
Auch in dieser kommenden Saison gibt es wieder Änderungen im Team.
 
"Altgediente", ohne die auf das Alter zu beziehen, treten kürzer. Dazu gehören Sina Schäfer, Jana Horstmann, Sabrina Wulf, Andrea Hegemann etc. Sie alle werden in der kommenden Saison in der zweiten Frauenmannschaft unserer Borussia den Ball elegant über den Platz führen.
 
Vielen Dank für die lange und erfolgreiche Frauenfußball-Geschichte, die nicht nur in Dröschede "Schlagzeilen" gemacht hat. All diese Akteurinnen haben dem Frauenfußball in Dröschede und über die "Dorfgrenzen" hinaus, einen Stempel aufgedrückt, der seines Gleichen sucht. 
Um diese Erfolgsgeschichte nun weiterzuführen, hat sich das Trainerteam um Volker Alameddine mit Hans-Georg Haase, Tanja Goßmann, Oliver Bergkemper (er soll die Lücke von Nicole Nörrenberg, die auch ein Teil der dröscheder Frauenfußball-Geschichte ist, schließen) zusammen gefunden.
Auch dir Nicole, vielen Dank!
 
Beratend steht auch noch Oliver Korreck dem Trainerteam zur Seite. Für die Gesamtorganisition steht Guido Knitter als sportlicher Leiter wieder zur Verfügung. Dieser musste sich im Jahresverlauf um Ersatz und Ergänzungen für den Kader der kommenden Saison bemühen. 
 
Jana Auer, die sich auf ihr Studium in Bonn konzentrieren möchte, Charlotte Hahn, sie wird bis in den Winter einem Auslandssemester in Australien nachkommen und erst wieder zur Rückserie zur Verfügung stehen. Anna Hieronymus ist ab August in den USA, wo die Außenbahnspielerin ein Fußballstipendium an einem College an der Ostküste ergattern konnte. Selina Benke ist mit ihrem Studium in Würzburg auch komplett ausgelastet. All den hier und oben genannten Spielerinnen, steht die Tür zu uns immer offen. Denn sie alle verfügen über die nötige Qualität und vor allem den Charakter, um uns zu helfen und Freude an der Fußballgeschichte in Dröschede haben.
 
Neu an den Start für unsere Borussia gehen mit Kathrin Bothor als Torspielerin (VFL Platte Heide), Lale Senylidiz (LTV Lüdenscheid) und Carolin Krause (letztjährige Spielführerin der FC Iserlohn Regionalliga B-Juniorinnen) als Innenverteidigerinnen, Christina Groß als Defensivallrounderin (ehemals SGS Essen) und Maria Lovric kroatische Stürmerin die u.a. für Hajduk Split auf dem Rasen stand. Allesamt jung und sehr talentiert - wir freuen uns auf sie.
 
Leider müssen wir verletzungsbedingt noch auf Dilara Acar verzichten, die junge talentierte Mittelfeldspielerin laboriert wieder an einer schweren Knieverletzung. Wir wünschen gute Besserung. 
Die dröscheder Frauenfußballfamilie geht mit 21 Spielerinnen in die kommende Westfalenliga Saison, für die es in der Vorbereitung einige Hausaufgaben durch das Trainerteam zu erledigen galt. Die Rückrunde der letzten Saison war nicht zufriedenstellend, Fehler wurden analysiert und sollen in der Vorbereitung im Training und derer zehn Testpielen abgestellt werden. 
 
Wir sind guter Dinge, denn unser junges (im Schnitt 22 Jahre )Team ist gereift und willens wieder alles in die Waagschale zu werfen. Das macht uns große Freude. 
 
Wir hoffen auf eure sonntägliche Unterstützung!
Komplette Kaderdaten im Detail folgen später!

Tobias Liefermann übernimmt Dröschedes Zweite

Robin Brocca konzentriert sich auf die Jugend - Tobias Liefermann übernimmt

In Absprache mit der Vereinsspitze hat Robin Brocca sein Traineramt bei der II. Mannschaft von  Bor. Dröschede niedergelegt. Aus zeitlichen Gründen wird er sich in der neuen Saison ausschließlich auf sein Engagement bei der A.-Jugend des Vereins beschränken.

Stattdessen wird die Teamleitung in die Hände eines langjährigen Leistungsträgers der 1. Mannschaft gelegt - Tobias Liefermann. Nachdem er wegen Verletzung seine aktive Laufbahn in der 1. Mannschaft beenden musste, hat Tobi bereits in der letzten Saison zahlreiche Einsätze als Spieler der II. Mannschaft gehabt. Jetzt übernimmt der das Traineramt und wird versuchen, mittelfristig das Team wieder in die Kreisliga A zu führen, um einen angemessenen Unterbau für die Landesliga-Mannschaft zu bieten.

Das wird keine leichte Aufgabe werden, da ein personeller Umbruch in der Mannschaft stattgefunden hat. Einige Spieler haben den Verein verlassen; 7 neue Spieler sind gekommen. Die ersten Trainingseinheiten wurden bereits vielversprechend durchgeführt. Gleichwohl werden auch noch neue Aktive, die den Kader weiter verstärken sollen, gesucht. Der Verein denkt insbesondere an frühere Jugendspieler, die Dröschede in den letzten Jahren verlassen haben, aber bei ihren neuen Vereinen nicht glücklich geworden sind und aufgehört haben. Aber auch alle anderen sind herzlich willkommen.

Ziel des Vereins ist es, so viele Eigengewächse wie möglich auf sportlich ansprechendem Niveau an den Verein zu binden.

 

FIN-Cup: Erste unterliegt Kalthof klar

Im FIN-Cup unterlag die Erste am Montag dem SSV Kalthof mit 3-0 (2-0). Der Sieg des Bezirksligisten ging auch in dieser Höhe in Ordnung und war verdient. Unser Team fand nicht in die Partie und wirkte sehr müde und unkonzentriert. Zudem bot Kalthof eine sehr temperamentvolle und taktisch kluge Partie. So kam unser Team selten zur Entfaltung und für einen Sieg nicht in Frage.

Am Wochenende volles Programm

Am Freitag absolviert unser Team das zweite Vorrundenspiel im FIN-Cup. In Hemer trifft unsere Mannschaft um 20:00 Uhr auf die heimische SG Hemer.

Am Samstag und Sonntag steht dann der Hagener Mercure-Cup auf dem Programm. Um 16:00 Uhr trifft unser Team zunächst auf den Oberligisten TSG Sprockhövel. Im zweiten Vorrundenspiel ist um 18:00 Uhr dann die SpVg Hagen 11 der Gegner. Gespielt wird auf der Bezirkssportanlage in Hagen-Haspe. Am Sonntag finden dann um 12:00, 14:00 und 16:00 Uhr die entsprechenden Finalspiele statt.

Newsflash Jugend

B1 schafft Aufstieg

B1 schafft Aufstieg in die Landesliga und schreibt damit Vereinsgeschichte!

Es ist vollbracht! Mit einem 3:1 (2:0) Heimsieg gegen den SC Lüdenscheid erringen unsere B1-Junioren die Meisterschaft in der Bezirksliga Staffel  4 und steigen somit in die Landesliga auf.

Vor einer prächtigen Zuschauerkulisse von ca. 300 Besuchern lieferten unsere Jungadler eine – vor allem in der 1. Halbzeit – engagierte und spielerisch ansprechende Leistung ab. Logische Folge waren die Treffer von Daniel Massaro (22.) und Anas Lemrini (38.) zur verdienten 2:0 Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel kam unser Gast aus Lüdenscheid besser ins Spiel und erzielte nach 53. Minuten den 2:1 Anschlusstreffer. Unsere Jungborussen mussten dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen und kamen nun mehr und mehr in Bedrängnis. Nachdem der SCL einen Kopfball aus 5 m über das Borussen-Gehäuse setzte (57.)  und somit die Riesenchance zum Ausgleich verpasste, fand unser Team  wieder zurück ins Spiel. Wenderoth und Muzak verpassten es jedoch in der Folge, den Sack frühzeitig zuzumachen.           

So blieb es bis zum Schluss der – vom SR-Team souverän und nahezu fehlerfrei geleiteten – Partie äußerst spannend. Kaan Tekin sorgte in der Nachspielzeit schließlich für das erlösende 3:1. Der Jubel des Meisters und Aufsteigers kannte anschließend keine Grenzen! Es wurde ausgelassen gefeiert.

Eine Fotostrecke unseres Vereinsfotografen Dirk Quardt ist hier zu finden: https://www.flickr.com/photos/borussiadroeschede/albums/72157684833814126

Die gesamte Borussen-Familie gratuliert dem Team und den Trainern herzlich zu diesem – in der Vereinsgeschichte bisher einmaligen – Erfolg!

WIR SIND STOLZ AUF EUCH!